Tag 15

Noch vor dem Mittag startete der große Staffellauf rund ums Rantumbecken (ca. 10km). Hier sehen wir die drei Startläuferinnen. You go Girls!

Ein Blick von der gegenüberliegenden Seite des Rantumbeckens auf das Zeltlager. Is schon weit weg!

Hier der 1. Staffelläufer, der die Ziellinie wieder zurück im Lager überquert.

Lagerleiter Maik lief bei allen Läufern parallel mit und absolvierte die gesamte Strecke allein. Wirklich fit der Mann… 😉

Ein weiterer Schlusssprint von einem Staffelläufer. Respekt an alle, die mitgemacht haben! Die schnellste Runde dauerte übrigens 48 Minuten und 3 Sekunden!

Nachmittags gab es das Spiel „Himmel & Hölle“. Till war … ähm… der Teufel.

Lisa fand man im Himmel.

Kleiner Spiele wurden in Zweierduellen absolviert und der Rest feuerte an.

Für jedes Duell gab es Schiedsrichter, die auf die Regeln achteten.

Ein Klassiker unter den Duellen: Armdrücken.

Natürlich war auch wieder Platz für einen Lagertanz.

Von 17.30 bis zum Abendbrot gab es einen spontanen Rave vor dem LaLei mit Hardstyle und Goa. Die drei DJs gaben alles!

Nach dem Abendbrot war Zeit für „Hörnumer Straße“. Improvisationstheater mit spontanen Regieanweisungen „aus dem Off“.

Das Publikum bekam Hinweise, was die Schauspieler gerade umsetzen.

Da war Spontanität und Schauspielkunst gefragt.

Gespannte und faszinierte Blicke im Publikum.

Die Regie geht die nächsten Anweisungen durch.

Es gab viel Situationskomik und alle Beteiligten hatten sichtlich ihren Spaß!